Kompensatoren und Schläuche von HKS

Kompensatoren und Schläuche sind elastische Bauteile. Ein Kompensator dient der Aufnahme von Rohrleitungsdehnungen und Schwingungen oder dem Montageausgleich von Anlagenkomponenten. Schläuche werden vorrangig als Verbindung zwischen stationären und beweglichen Einheiten oder dem Ausgleich bei parallelem Rohrversatz eingesetzt.

Je nach Anwendung kann ein Kompensator oder Schlauch aus verschiedenen Werkstoffen wie z. B. Stahl, Edelstahl, Nickelbasislegierungen, Gummi, Gewebe, PTFE oder Teflon bestehen. Die Konstruktion wird entscheidend durch das Fördermedium, Druck, Temperatur, Größe und Richtung der aufzunehmenden Dehnung bestimmt.

An unseren Produktionsstandorten in Deutschland und Tschechien fertigen wir mit unserem erfahrenen Mitarbeiterteam Metallkompensatoren, Wellrohrkompensatoren, Linsenkompensatoren, Rechteckkompensatoren, Gummikompensatoren, Gewebekompensatoren, Metall-, Hydraulik- und Gummischläuche sowie Komponenten für den Anlagen- und Rohrleitungsbau.

Unsere Kompensatoren und Schläuche werden von unseren kompetenten und engagierten Ansprechpartnern im Verkauf genau auf die Anforderungen unserer Kunden ausgelegt.

Angebotsspektrum von HKS

HKS stellt Kompensatoren und Schläuche für zahlreiche Anwendungsbereiche her. Die Fertigung reicht vom industriell produzierten Standard bis zum speziell auf Basis individueller Kundenanforderungen konstruierten Kompensator.

Anwendungsbereiche für Kompensatoren

  • Aufnahme von temperaturbedingten Längenänderungen in Rohrleitungssystemen
  • Reduktion von Kräften und Momenten in Anschlüssen
  • Ausgleich von Relativbewegungen zwischen Anlagenbauteilen
  • Aufnahme von Fundament- und Bodensenkungen
  • Dämpfungen von Schwingungen und Körperschall
  • Ausgleich von Montageungenauigkeiten
  • Ausbauteil für Armaturen

Anwendungsbereiche für Schläuche

  • Verbindung zwischen stationären und beweglichen Einheiten
  • Aufnahme von Hubbewegungen
  • Aufnahme von Wärmedehnungen
  • Ausgleich von parallelem Rohrversatz